Bilder, Stromverbrauch und Steuern

September 28, 2009 in Allgemeines

In der „Sommerpause“ 😉 habe ich viel am Haus gemacht und wenig im Bautagebuch geschrieben. Trotzdem habe ich wichtige Punkte aufgeschrieben oder im Bild festgehalten. Darum gibt es auch neue Panoramabilder und die Übersicht über den Verbrauch der Wärmepumpe habe ich auch auf den neuesten Stand gebracht.

Dann war ja noch die Geschichte mit der Mehrwertsteuer für den Wasseranschluß offen. Auch das hat sich geklärt. Die Stadtwerke haben die Rechnung korrigiert – 7% statt 19% Mehrwertsteuer – und das zuviel gezahlte Geld überwiesen.

So, damit dürfte das Bautagebuch wieder auf dem aktuellen Stand sein.

Wer will fleißige Handwerker sehen…

März 12, 2009 in Heizung / Sanitär, Trockenbau

… der muss in unser Baugebiet kommen. Kaum wird es etwas besseres Wetter, wird auf 2 neuen Grundstücken direkt neben uns angefangen, zu bauen. Wir werden uns wohl dran gewöhnen müssen, noch eine Weile auf einer Baustelle zu wohnen.

Aber auch bei uns tut sich was. Unser Garten ist eingeebnet, Muttererde verteilt, Rasen angesät und Humus aufgebracht. Rund ums Haus ist ein Streifen mit Kies gelgt, um die Feuchtigkeit vom Haus wegzuhalten und bei den Stellplätzen ist der Untergrund für’s Pflastern hergerichtet.

Freitag soll nun endlich unser defekter Rollladen repariert werden. Nächste Woche Dienstag will die Sanitärfirma kommen und sich um unseren Abfluß im Gäste-WC kümmern. Auch der Zimmerer will nächste Woche mit dem Ausbau des Dachbodens loslegen.

Ich habe die Tabelle mit dem Verbrauch der Wärmepumpe aktualisiert.

Es funktioniert!?

Januar 13, 2009 in Heizung / Sanitär

Die Wärmepumpe arbeitet seit heute nicht mehr nur mit Strom, sondern mit Erdwärme. Ich bin gespannt, ob wirklich heißes Wasser aus dem Hahn kommt und ob das Haus warm wird. Ein bißchen müssen wir aber noch warten, um das herauszufinden. Die Heizung ist wegen der Fliesenleger abgedreht und einen Wasserhan haben wir auch noch nicht.

Die Wasseruhr ist auch drin. Ich glaube, wir sind auf der Zielgeraden.

Stromverbrauch und kein Ende

Dezember 13, 2008 in Allgemeines, Eigenleistungen, Heizung / Sanitär

Viel tut sich derzeit nicht auf der Baustelle, jedenfalls nichts, was Stoff für Photos bietet. Deshalb gibt es heute nur Text.

Seit Mitte der Woche läuft die Wärmepumpe und es ist richtig kuschelig im Haus, um die 25 Grad. Das können wir auch nicht regeln, da die Stellmotoren für die Regelung noch fehlen. Unseren Elektroheizer können wir nun ausschalten, aber der Stromverbrauch ist trotzdem furchtbar hoch. Das Aufheizprogramm der Wärmepumpe läuft nämlich auch mit Strom und noch nicht mit Erdwärme. 🙁

Die Telekom hat diese Woche unseren Hausanschluß hergestellt, so dass wir nun auch unseren Telefon-/Internet-Vertrag abschließen können.

Wir sind dabei, zu malern und zu spachteln. Im Moment geht es aber nur am Wochenende, deswegen geht es langsam voran. Aber bald ist Urlaub, dann geben wir Gas.

Gestern haben wir uns die Zeit genommen, sind mal komplett durchs Haus gegangen und haben alle Punkte aufgeschrieben, die uns nicht gefallen bzw. wo wir noch Fragen haben. Die Liste bekommt unser Bauleiter. Es macht ja keinen Sinn, damit bis zur Hausübergabe zu warten. Die Punkte kann man ja besser schon jetzt klären.

Ach so, einen wichtigen Meilenstein gab es diese Woche noch. Wir haben unsere Wohnung gekündigt.

Kein Keller mehr, aber Außenputz

November 9, 2008 in Allgemeines

Es ist geschafft. Unser Bohrloch für die Erdwärme, das immer größer wurde, ist ordentlich verschlossen und die Rohre sind ins Haus gelegt. Das Thema ist nun also abgeschlossen. Und am Freitag war der große Tag. Wir konnten erstmals unser Haus in seiner ganzen Schönheit, das heißt mit Außenputz, bewundern.

Ein bißchen Bammel hatte ich ja vor dem Moment. Zum einen konnte ich mich kaum noch an den Farbton erinnern, den wir bei der Bemusterung anhand eines kleinen Stückchens Papier ausgesucht hatten. Zum anderen ist es auch ein Unterschied, ob mein eine Farbe auf 5 Quadratzentimeter Foto oder auf einem ganzen Haus sieht. Aber alle Bedenken waren umsonst. Das Haus sieht richtig gut aus.

Unser Haus mit Außenputz

Unser Haus mit Außenputz

Montag müssen vielleicht noch ein paar Feinheiten beim Putz gemacht werden. Dann kommt das Gerüst weg. Donnerstag und Freitag sind dann die Stadtwerke da und in der nächsten Woche kommen Fußbodenheizung und Estrich. Ja und dann ist das Haus doch fast fertig. 😉

Wir bauen doch mit Keller

November 3, 2008 in Eigenleistungen, Heizung / Sanitär

Zwar wird der Keller nun nicht unter dem Haus, sondern im Garten sein, aber was soll man machen. Die Grube haben wir schon mal angefangen auszuheben. Er wird klein, nur etwa einen Meter im Quadrat und einen Meter tief, dafür aber mit einem mehrere Meter tiefen schmalen Schacht. Mal schauen, wie wir den nutzen können. Strom- und Wasserleitungen haben wir schon gelegt. Hier ein Bild unseres Kellers.

Unser Keller

Unser Keller

So, das war jetzt Ironie, glaube ich. In Wirklichkeit ist dieses Loch im Moment unser größtes Ärgernis auf der Baustelle. Am 25.09. wurde die Bohrung für unsere Erdsonde fertiggestellt. Dabei wurde wohl irgend etwas vergessen, wahrscheinlich das ordnungsgemäße Verpressen der Bohrung. Denn seit diesem Zeitpunkt wächst das Loch unaufhörlich, sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe. Das bei unserem Doppelhauspartner hat sich in der Zeit nicht verändert. Abgesehen davon, dass dies eine Gefahr darstellt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass dies handwerklich ordentliche Arbeit ist. Wenn jemand dies liest, der sich mit diesem Thema auskennt, bin ich dankbar für fachmännische Hinweise.

Das ist zur Zeit zwar unser größtes, aber auch das einzige Ärgernis. Einige andere Sachen hat Team Massivhaus schnell und ohne Probleme beseitigt. Strom, Wasser und Trockenbau sind gut vorangekommen. In den letzten Tagen wurde auch innen verputzt. Die Wände sind glatt wie ein Baby-Popo. Echt Klasse!

Wir haben auch wieder ein Stück unserer Eigenleistungen erbracht. Die Decken im Erdgeschoß beider Häuser sind verspachtelt. Nun können wir die Decken verputzen bzw. tapezieren, sofern wir die Freigabe vom Bauleiter bekommen.

Es zieht nicht mehr

September 25, 2008 in Heizung / Sanitär

Denn seite heute hat unser Haus Türen und Fenster. Es war ein tolles Gefühl, zum ersten Mal das eigene Haus aufzuschließen und über die Schwelle zu gehen. Unser Traum vom Haus wird immer mehr Wirklichkeit.

Auch unser zukünftiger Garten sieht etwas schöner aus. Endlich, nach mehreren Wochen, ist die Bohrfirma mit ihrem ganzen Zeugs abgezogen. Nun haben wir endlich die Erdsonden für unsere Heizung.

Wir sind damit gut eine Woche vor dem Zeitplan. Ich hoffe, Team Massivhaus nutzt das und macht zügig weiter. Wäre schade, wenn der Bau einfach eine Woche rumsteht bevor es weitergeht. Jetzt gehen auch die schon beschriebenen Abstimmungsprobleme los. Dürfen wir nun unseren Tiefbauer losschicken oder soll erst außen geputzt werden? Ich hoffe, wir können das morgen mit unserem Bauleiter klären. Denn vor dem Estrichlegen müssen die Hausanschlüsse fertig sein.

Etwas die Laune verdorben hat mir dann das Angebot der Sanitärfirma. Ich hätte Klempner werden sollen. 3.000 € für eine flachere Duschtasse, eine Tür vor der Duschnische, eine Duschabtrennung für die Badewanne und und zwei Thermostatventile? Ich glaub‘, ich spinne. Da werden sie wohl kein Geschäft mit uns machen. Die Dinge werden wir uns woanders günstiger besorgen und dann selbst einbauen.

Es ist vollbracht…

September 6, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer

…jedenfalls das erste Loch. Gestern haben die Bohrleute wohl noch lange gearbeitet. Als unser Nachbar um 20:30 Uhr gegangen ist, waren sie noch dabei. Und sie haben es geschafft. Die erste Erdsonde ist drin. Jetzt fehlt noch eine. Für die Bohrung sind jetzt 54qm Wasser und ca. 80 kWh Strom verbraucht worden. Das ist nicht so erfreulich. Auf anderen Baustellen im Baugebiet steht der komplette Rohbau und es sind 1-3 qm Wasser auf der Uhr.


Unsere neue Decke haben wir auch von oben begutachtet. Danke Michael für die Leiter. Sieht aus wie eine Betondecke. 🙂

Man erkennt ein Haus

August 31, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer

Heute haben wir uns etwas länger Zeit genommen und einen ausführlichen Baustellenbesuch unternommen. In beiden Doppelhaushälften stand schon mindestens die erste Reihe Steine der Innenwände, so dass wir einen Eindruck von den Zimmern bekamen. War ein schönes Gefühl, schon mal im Wohnzimmer oder im Gäste-WC zu stehen.

In jeder der vielen Zeichnungen, die wir von Team Massivhaus bekommen haben, steht: „Alle Maße sind am Bau zu prüfen“. Das haben wir dann auch gemacht. Mit Zollstock, Zeichnung und Entfernungsmesser bewaffnet haben wir alles nachgemessen. Ergebnis: Alle Wände und auch alle Löcher in den Wänden sind an der richtigen Stelle. Das war schon mal erfreulich.

Etwas stutzig hat uns gemacht, dass sich zwei Abflußrohre im Gäste-WC komplett unter einer Mauer befinden und auch keine Aussparungen in der Mauer sind, wie bei allen anderen Abflüssen. Aber das muss kein Fehler sein. Vielleicht muss man an der Stelle anders vorgehen, weil es sich um eine tragende Wand handelt.

Weniger glücklich sind wir mit der Arbeit der Bohrfirma. Bei unserem Rundgang ums Haus trat mein zukünftiger Nachbar doch tatsächlich in ein ungesichertes Bohrloch. Da hätte er sich wirklich die Gräten brechen können. Bohrlöcher sollte man meiner Meinung nach wenn nicht zuschütten, dann doch zumindestens so sichern, dass nichts passieren kann.

Ansonsten bleibt noch anzumerken, dass damit die ersten Termine des Bauzeitenplanes nicht eingehalten wurden. Sowohl die Mauern im EG als auch die Bohrungen für die Erdsonden sollten in KW35 fertig werden. Bei den Mauern fehlt nicht viel. Bei den Erdsonden weiß das wohl keiner so genau. 🙁

Auf den anderen Baustellen im Baugebiet ist reger Betrieb. Zwei Richtfeste habe ich diese Woche gesehen – viele Grüße an unseren Nachbarn von Nr. 15 – und bis die ersten einziehen, dauert es wohl auch nicht mehr lange. Ich schätze im Oktober stehen die ersten Umzugswagen da.

Frühstück und Schweizer Käse

August 28, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer

Komischer Titel, oder? Aber das klärt sich gleich auf. Heute früh haben wir den Bauarbeitern ein kleines Frühstück (Brötchen, Kaffee) vorbeigebracht. Das hatten wir am Samstag, als die bei dem Mistwetter gearbeitet haben, versprochen. Soweit das Frühstück.

Nun zum Schweizer Käse. Die Brunnenbohrer, die für die Erdwärmesonden 2 mal 100m tief bohren müssen, haben so einige Probleme. Eigentlich wollten sie heute wohl mit beiden Löchern fertig sein. Sie haben noch nicht mal eins geschafft. Beim ersten Versuch sind sie bei 40m steckengeblieben, beim zweiten bei 23m. Heute früh haben sie den dritten Anlauf genommen. Und wenn sie nicht bald erfolgreich sind, hat unser Grundstück Löcher wie ein Schweizer Käse. Ich habe ja keine Ahnung, aber das Bohrgerät sieht für mich ziemlich mickrig aus. Vielleicht liegt es daran.

Die Maurer sind auch etwas im Rückstand. Laut Bauzeitenplan – geht am Wochenende online – sollen sie Ende der Woche komplett mit dem EG fertig sein. Das glaube ich nicht mehr, nachdem was ich heute gesehen haben. Aber vielleicht bin ich morgen Abend ja überrascht.

Soviel für heute. Morgen, spätestens am Wochenende gibt es mehr und auch wieder Bilder.