von FPW

Der Lack ist ab…

September 15, 2016 in Maler, Maurer von FPW

ANZEIGE


grossmann

 

 

 

 

 

Nun ja, nicht der Lack ist ab, aber der Putz macht uns Sorgen. Das ist auch der Grund, warum ich hier seit langer Zeit mal wieder was schreibe. Nachdem wir nun 7 Jahre im eigenen Haus wohnen, müssen wir uns über die Sanierung des Außenputzes Gedanken machen. So war das eigentlich nicht geplant. Rest des Eintrags ansehen →

von FPW

Wärmedämmung mit Styropor

November 28, 2011 in Allgemeines, Maurer von FPW

Wir haben uns beim Bau gegen eine Dämmung der Fassade mit Styropor entschieden und stattdessen 38cm dicke Steine und einen Dämmputz genommen. Ich hatte immer ein schlechtes Gefühl bei diesem Styropor. Ganz sicher hat man Streß, wenn man was am Haus befestigen will (Vordach, Markise, Außenlampen). Aber ich hatte auch immer Bedenken falls es mal brennt. In einem Artikel im Spiegel wurden meine Bedenken nun bestätigt und ich bin froh, dass wir auf die Dämmung mit Styropor verzichtet haben.

Rest des Eintrags ansehen →

von FPW

Schade eigentlich, …

Januar 5, 2010 in Eigenleistungen, Maurer von FPW

… aber auf meine Anfrage wegen der Fugen habe ich von Team Massivhaus keine Antwort bekommen.

Nun habe ich das ganze noch einmal als Mängelanzeige formuliert. Dabei habe ich gleich noch aufgenommen, dass die Fugen in den Türdurchgängen fehlen. Mal sehen, ob jetzt was passiert.

Aber es gibt auch Gutes. Im Weihnachtsurlaub habe ich den ersten Teil (Wohnraum) des Spitzbodens fertiggestellt. Jetzt fehlt nur noch der Abstellraum. Dann ist unser Haus von unten bis oben fertig.

von FPW

Wasserdicht

Oktober 12, 2008 in Maler, Maurer von FPW

Am Freitag und Samstag wurde das Haus nun verputzt. Es ist also dicht und die Nässe kann von außen nicht mehr rein. Nun muss sie nur noch innen raus. Das Haus sieht jetzt mit seinem schnutzigen Grau zwar ziemlich häßlich aus, aber wenn dann der farbige Putz drankommt (ca. in 2 Wochen), dann ist es bestimmt richtig schön.

Wir haben heute die bereits vorhandenen Bretter am Giebel gestrichen. Wollen da so viel wie möglich erledigen, solange das Gerüst steht. Auf dem Gerüst ist es schon wackelig genug. Mit einer Leiter möchte ich das bestimmt nicht machen.

Vom Trockenbau ist leider noch nichts zu sehen.

von FPW

Es geht vorwärts

Oktober 8, 2008 in Allgemeines, Elektrik, Maurer von FPW

Obwohl das Wetter in der letzten Woche zum Fürchten war (Starkregen, Sturm), hat ein Bekannter von uns, der eine Baufirma hat, noch schnell die Entwässerungsrohre in der Erde verbuddelt, die Druckprobe gemacht und die Freigabe von der Gemeinde bekommen. Danke, Enno! Er hatte bestimmt doppelte Arbeit, denn der Regen hat dier Gräben mehrfach wieder zugespült. Nun konnte am Montag das Gerüst für den Außenputz aufgestellt werden.

Vom Außenputz, der diese Woche kommen soll, ist noch nichts zu sehen, aber die Woche hat ja noch ein paar Tage. Die Vorbereitungen für den Außenputz laufen jedenfalls. Das Loch in der Giebelspitze ist zu. In der Nut im Giebel ist Dämmung und an den Kanten sind so Metallschienen angebracht. Es fehlt eben nur noch der Putz.

Dann sollte diese Woche der Trockenbau anfangen. Bis heute Abend hat sich da noch nichts getan. Aber auch hier gilt, die Woche ist noch nicht vorbei. Vielleicht wird das ja auch noch. Die Dämmwolle, die dabei wohl gebraucht wird, ist jedenfalls am Samstag gekommen. Nicht so toll war dabei, dass der Lieferant diese bei strömendem Regen und Sturm draußen in den Matsch gestellt hat. Richtig gut wasserdicht verpackt war sie auch nicht. Wir haben sie dann ins Haus geschafft.

So geht es Schritt für Schritt voran. In der Rohbauphase ging alles etwas schneller, aber das liegt wohl auch daran, dass dort einfach die groberen Arbeiten angefallen sind.

Wir waren aber auch fleißig. Am Wochenende haben wir die Fliesen ausgesucht und am Montag die Elektrik mit dem ausführenden Elektriker besprochen. Und was das Beste ist, bei beiden sind wir in einem vernünftigen Preisrahmen geblieben – im Gegensatz zur Sanitäreinrichtung. Da müssen wir noch dran arbeiten. Das Thema und viele andere werden wir Freitag mit unserem Bausachverständigen besprechen.

von FPW

Ein kleines Jubiläum

September 19, 2008 in Dach, Maurer von FPW

Heute vor einem Monat war unser Bauanlaufgespräch und wie weit der Bau in diesem Monat vorangekommen ist, sieht man auf den Bildern. Ich bin begeistert und kann es kaum glauben, dass es jetzt noch bis Februar dauern soll.

Stand am 18.09.08

Stand am 18.09.08

Stand heute, 19.08.08

Stand heute, 19.08.08

Heute war nun auch das Gespräch bzgl. der Mängel. Ich hatte damit gerechnet, das sich Team Massivhaus eher ablehnend verhält und versucht, die Mängel kleinzureden. Aber nichts dergleichen. Alle Punkte die wir beanstandet hatten, waren entweder schon behoben (Löcher in der Unterspannbahn) oder wurden ohne Diskussion als zu reparierender Mangel anerkannt. Gemeinsam (Team Massivhaus, Statiker, Maurer, Hersteller der Steine) wurde eine Lösung gesucht und gefunden. Der Umgang mit der Reklamation war absolut professionell und konstruktiv.

Es geht darum, dass an mehreren Stellen das vorgeschriebene Überbindemaß (Überlappung der Steine) nicht eingehalten wurde. Teilweise treten durchgehende, senkrechte Fugen über mehrere Steinlagen auf. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Beeinträchtigung der Statik führen (tut es bei uns nicht), im weniger schlimmen Fall zu Rissen im Putz. Das wollten wir nicht so belassen. Nun werden die Fehler repariert, indem eine Nut in die Steine geschnitten wird, die dann mit einem Harz vergossen wird. So entsteht wieder eine feste Verbindung. Wenn das erledigt ist, gibt’s ein Foto davon.

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Ansonsten bleibt zu berichten, dass die Dachfenster drin und die Dachdecker beim Dachdecken sind. Die Bohrung hat innerhalb eines Tages die 100m-Marke erreicht. Vernünftiges Werkzeug ist eben Gold wert. Wenn jetzt das Haus noch Fenster kriegt, können wir einziehen. 😉

von FPW

Es ist vollbracht…

September 6, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer von FPW

…jedenfalls das erste Loch. Gestern haben die Bohrleute wohl noch lange gearbeitet. Als unser Nachbar um 20:30 Uhr gegangen ist, waren sie noch dabei. Und sie haben es geschafft. Die erste Erdsonde ist drin. Jetzt fehlt noch eine. Für die Bohrung sind jetzt 54qm Wasser und ca. 80 kWh Strom verbraucht worden. Das ist nicht so erfreulich. Auf anderen Baustellen im Baugebiet steht der komplette Rohbau und es sind 1-3 qm Wasser auf der Uhr.


Unsere neue Decke haben wir auch von oben begutachtet. Danke Michael für die Leiter. Sieht aus wie eine Betondecke. 🙂

von FPW

Fortschritte und kleine Mängel

September 5, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer von FPW

Heute war ein recht spannender Tag für uns. Zum einen gab es wieder mal wesentliche Fortschritte und zum anderen haben wir heute zum ersten mal eine Baustellenbegehung mit unserem Baubegleiter gemacht. Wir hatten also erstmals einen neutralen und objektiven Fachmann an unserer Seite. Aber der Reihe nach. Rest des Eintrags ansehen →

von FPW

Erdgeschoß fertig

September 2, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer von FPW

Das Erdgeschoß ist fertig gemauert und die Maurer sind abgezogen. Zwei Tage nach dem Termin, aber das ist nicht schlimm. Die Arbeit, die sie abgeliefert haben, ist sehr ordentlich. Freitag soll die Decke kommen und damit wären wir dann wieder im Plan.

Ganz und gar außer Plan sind die Bohrungen für die Erdsonde. Es ist wohl echt problematisch, bei uns dieses Loch hinzukriegen. Das Bohrteam wurde schon ausgetauscht und man denkt auch über andere Technik nach. Mal schauen, was das noch wird. Wir drücken dem Bohrteam und uns die Daumen, dass sie diese Woche erfolgreich sind.

von FPW

Man erkennt ein Haus

August 31, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer von FPW

Heute haben wir uns etwas länger Zeit genommen und einen ausführlichen Baustellenbesuch unternommen. In beiden Doppelhaushälften stand schon mindestens die erste Reihe Steine der Innenwände, so dass wir einen Eindruck von den Zimmern bekamen. War ein schönes Gefühl, schon mal im Wohnzimmer oder im Gäste-WC zu stehen.

In jeder der vielen Zeichnungen, die wir von Team Massivhaus bekommen haben, steht: „Alle Maße sind am Bau zu prüfen“. Das haben wir dann auch gemacht. Mit Zollstock, Zeichnung und Entfernungsmesser bewaffnet haben wir alles nachgemessen. Ergebnis: Alle Wände und auch alle Löcher in den Wänden sind an der richtigen Stelle. Das war schon mal erfreulich.

Etwas stutzig hat uns gemacht, dass sich zwei Abflußrohre im Gäste-WC komplett unter einer Mauer befinden und auch keine Aussparungen in der Mauer sind, wie bei allen anderen Abflüssen. Aber das muss kein Fehler sein. Vielleicht muss man an der Stelle anders vorgehen, weil es sich um eine tragende Wand handelt.

Weniger glücklich sind wir mit der Arbeit der Bohrfirma. Bei unserem Rundgang ums Haus trat mein zukünftiger Nachbar doch tatsächlich in ein ungesichertes Bohrloch. Da hätte er sich wirklich die Gräten brechen können. Bohrlöcher sollte man meiner Meinung nach wenn nicht zuschütten, dann doch zumindestens so sichern, dass nichts passieren kann.

Ansonsten bleibt noch anzumerken, dass damit die ersten Termine des Bauzeitenplanes nicht eingehalten wurden. Sowohl die Mauern im EG als auch die Bohrungen für die Erdsonden sollten in KW35 fertig werden. Bei den Mauern fehlt nicht viel. Bei den Erdsonden weiß das wohl keiner so genau. 🙁

Auf den anderen Baustellen im Baugebiet ist reger Betrieb. Zwei Richtfeste habe ich diese Woche gesehen – viele Grüße an unseren Nachbarn von Nr. 15 – und bis die ersten einziehen, dauert es wohl auch nicht mehr lange. Ich schätze im Oktober stehen die ersten Umzugswagen da.