von FPW

Viele kleine Dinge

Oktober 1, 2008 in Tiefbau von FPW

…sind inzwischen wieder passiert. Um diese zu erkennen, muss man jetzt aber schon genau hinschauen. Das Haus wächst nicht mehr so schnell und deutlich sichtbar wie in den letzten Wochen.

Die Dämmung über den Rollläden wurde eingebaut. Die Sohle wurde abgeklebt. Das heißt, im Erdgeschoß ist der Fußboden jetzt mit einer Art Dachpappe ausgelegt und verklebt worden. Da kommen dann Dämmung, Fußbodenheizung und Estrich drauf. Und wir haben diese Woche noch ganz schnell die Entwässerung einbauen lassen. Morgen soll die Druckprobe stattfinden, sowie die Abnahme durch die Gemeinde. Am Samstag werden die Gräben dann wieder geschlossen, denn Montag soll das Gerüst für den Außenputz kommen.

Mit der Entwässerung wird auch gleich das Telefonkabel verlegt. Man glaubt es kaum, aber die Kabelschleife, die die telekom auf dem Grundstück gelassen hatte, halb eingebuddelt natürlich, ist tatsächlich geklaut worden, so dass ich heute neues Telefonkabel besorgen mußte.

Diese Woche hat Team Massivhaus auch gleich noch einen weiteren Mangel behoben. Für die Isolierung im Sockelbereich wurde eine Dichtschlämme verwendet, die wohl ausreichend, für diesen Zweck aber nicht zugelassen ist. Die wurde wieder abgekratzt und durch die richtige ersetzt.

von FPW

Und wieder ein Stück weiter

September 14, 2008 in Allgemeines, Dach, Eigenleistungen, Tiefbau von FPW

Langsam sieht unser Haus immer mehr wie ein Haus aus. Die Unterspannbahnen und die Lattung für die Ziegel sind fast vollständig dran. Das Material für den Innenausbau des Dachgeschosses steht auch bereit. Wir sind im Moment in dem von Team Massivhaus vorgegebenen Zeitplan.

Was uns heute bei der Besichtigung nicht so gut gefiel, sind einige Löcher in der Unterspannbahn. Ich bin ja Baulaie, aber ich denke, Löcher in der Bahn sollten nicht sein. Sonst könnte man sich die Bahn ja schenken, oder?

Dann haben wir die Woche noch den Telefonanschluß beauftragt. Ich sehe bei diesen Sachen einigen Streß auf uns zukommen. Entwässerung soll vor Anschluß von Strom, Wasser und Telekom fertig sein. Letzteres muss zwischen Innenputz und Estrich passieren. Wenn ein Gerüst steht (wegen Außenputz) geht gar nichts. Da müssen wir gut koordinieren, damit wir nicht den Zeitplan durcheinander bringen. Gerade in Bezug auf diese Dinge finde ich die Unterstützung von Team Massivhaus ziemlich schwach. Warum muss ich mich darum kümmern? Ich fände es besser, wenn ich die Aufträge für die ganzen Sachen unterschreiben würde und um die zeitliche Eintaktung kümmert sich Team Massivhaus. Die wissen doch am besten, was wann erledigt sein muss und wo man evtl. was schieben kann.

von FPW

Wir kommen in Schwung

August 21, 2008 in Allgemeines, Tiefbau von FPW

Heute ist das Fundament vorbereitet worden. Der Mutterboden wurde abgeschoben. Es wurde auf die nötige Höhe aufgefüllt, bzw. abgetragen. Außerdem wurden die Fundamentgräben gebuddelt. Und das Material für die Maurer, die morgen kommen sollen, liegt auch schon bereit. Ach ja, und das Team Massivhaus Werbeschild steht auch da. Nun ist die Baustelle komplett. 😉

Damit war heute also auch Baubeginn. Ab jetzt läuft die Zeit. 6 Monate darf es jetzt lt. Bauzeitvereinbarung bis zur Abnahme dauern. Schauen wir mal, ob Team Massivhaus das schafft.