von FPW

Rollläden an den Dachfenstern nerven

November 4, 2011 in Dach von FPW

Die Rollläden an den Dachfenstern sind eigentlich nicht schlecht, aber sie fangen langsam an zu nerven. Mit der Zeit gehen die Dinger immer schwerer. Da die Kurbel zum Hoch- und Runterdrehen eine Rutschkupplung (oder so ähnlich) hat, kann man sie teilweise nicht mehr bewegen. Man dreht an der Kurbel, aber es klackert nur und nichts bewegt sich. Dann muss man wieder ein Stück zurück und nochmal versuchen. Manchmal hilft nur noch, das Fenster zu öffnen, damit man den Rollladen nicht hochzieht, sondern waagerecht zieht. Im Winter, wenn nur etwas Reif drauf ist, geht gar nichts mehr.

Rest des Eintrags ansehen →

von Ronny

Spitzboden endlich fertig

Januar 10, 2011 in Dach, Eigenleistungen, Heizung / Sanitär von Ronny

Über das Thema Heizung im Spitzboden hatte ich ja berichtet, nachdem diese eingebaut worden war. Es war ja ein Drama. Im Rückblick kann ich nur über die Heizungsfirmen lachen, die uns dort teure Fußboden- oder Wandflächenheizungen verkaufen wollten. Wir hatten diesen Winter schon einige sehr kalte Wochen mit Temperaturen unter -10 Grad. Die jetzt verbaute Heizung, ein Dreifach-Heizkörper in der Größe 180x60cm, ist absolut ausreichend. Es war dort oben immer schön warm. Jetzt haben wir nur noch das Problem, dass sich an den Dachfenstern viel Kondenswasser bildet, was dann runterläuft und zu Feuchtigkeit und Schimmel an der Wand führt. Mal schauen, wir wir das in den Griff kriegen. Rest des Eintrags ansehen →

von FPW

Rollläden – Für und Wider

August 16, 2010 in Dach, Elektrik, Haustechnik, Planung von FPW

Wir haben im EG komplett elektrische Rollläden. Manchmal bin ich mir aber nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Natürlich ist es bequem, einfach auf den Knopf zu drücken und schon öffnen und schließen die Dinger von ganz alleine. Aber so ein elektrischer Rollladen macht auch Probleme. Der von der Terrasse ging jetzt zum Beispiel nicht mehr ganz hoch, sondern blieb etwa 10cm vor dem oberen Anschlag stehen. Das ist lästig, weil man dann zum Beispiel eine Insektenschutztür nicht mehr öffnen kann.

Reparieren kann man das auch nicht alleine. Da muss der entsprechende Handwerker kommen. Das hat diesmal 4 Wochen gedauert und ging erst, nachdem ich Team Massivhaus eine Frist gesetzt und Ersatzvornahme angekündigt hatte. Mit einem handbetriebenen Rollladen wäre das einfacher. Rest des Eintrags ansehen →

von FPW

Ein kleines Jubiläum

September 19, 2008 in Dach, Maurer von FPW

Heute vor einem Monat war unser Bauanlaufgespräch und wie weit der Bau in diesem Monat vorangekommen ist, sieht man auf den Bildern. Ich bin begeistert und kann es kaum glauben, dass es jetzt noch bis Februar dauern soll.

Stand am 18.09.08

Stand am 18.09.08

Stand heute, 19.08.08

Stand heute, 19.08.08

Heute war nun auch das Gespräch bzgl. der Mängel. Ich hatte damit gerechnet, das sich Team Massivhaus eher ablehnend verhält und versucht, die Mängel kleinzureden. Aber nichts dergleichen. Alle Punkte die wir beanstandet hatten, waren entweder schon behoben (Löcher in der Unterspannbahn) oder wurden ohne Diskussion als zu reparierender Mangel anerkannt. Gemeinsam (Team Massivhaus, Statiker, Maurer, Hersteller der Steine) wurde eine Lösung gesucht und gefunden. Der Umgang mit der Reklamation war absolut professionell und konstruktiv.

Es geht darum, dass an mehreren Stellen das vorgeschriebene Überbindemaß (Überlappung der Steine) nicht eingehalten wurde. Teilweise treten durchgehende, senkrechte Fugen über mehrere Steinlagen auf. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Beeinträchtigung der Statik führen (tut es bei uns nicht), im weniger schlimmen Fall zu Rissen im Putz. Das wollten wir nicht so belassen. Nun werden die Fehler repariert, indem eine Nut in die Steine geschnitten wird, die dann mit einem Harz vergossen wird. So entsteht wieder eine feste Verbindung. Wenn das erledigt ist, gibt’s ein Foto davon.

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Ansonsten bleibt zu berichten, dass die Dachfenster drin und die Dachdecker beim Dachdecken sind. Die Bohrung hat innerhalb eines Tages die 100m-Marke erreicht. Vernünftiges Werkzeug ist eben Gold wert. Wenn jetzt das Haus noch Fenster kriegt, können wir einziehen. 😉

von FPW

Und wieder ein Stück weiter

September 14, 2008 in Allgemeines, Dach, Eigenleistungen, Tiefbau von FPW

Langsam sieht unser Haus immer mehr wie ein Haus aus. Die Unterspannbahnen und die Lattung für die Ziegel sind fast vollständig dran. Das Material für den Innenausbau des Dachgeschosses steht auch bereit. Wir sind im Moment in dem von Team Massivhaus vorgegebenen Zeitplan.

Was uns heute bei der Besichtigung nicht so gut gefiel, sind einige Löcher in der Unterspannbahn. Ich bin ja Baulaie, aber ich denke, Löcher in der Bahn sollten nicht sein. Sonst könnte man sich die Bahn ja schenken, oder?

Dann haben wir die Woche noch den Telefonanschluß beauftragt. Ich sehe bei diesen Sachen einigen Streß auf uns zukommen. Entwässerung soll vor Anschluß von Strom, Wasser und Telekom fertig sein. Letzteres muss zwischen Innenputz und Estrich passieren. Wenn ein Gerüst steht (wegen Außenputz) geht gar nichts. Da müssen wir gut koordinieren, damit wir nicht den Zeitplan durcheinander bringen. Gerade in Bezug auf diese Dinge finde ich die Unterstützung von Team Massivhaus ziemlich schwach. Warum muss ich mich darum kümmern? Ich fände es besser, wenn ich die Aufträge für die ganzen Sachen unterschreiben würde und um die zeitliche Eintaktung kümmert sich Team Massivhaus. Die wissen doch am besten, was wann erledigt sein muss und wo man evtl. was schieben kann.

von FPW

Wir haben einen Stuhl mehr

September 10, 2008 in Allgemeines, Dach von FPW

Nämlich einen Dachstuhl! Ganz überraschend ist heute schon fast der komplette Dachstuhl auf unserem Haus. Unser netter Nachbar hat uns informiert, dass sich bei uns wieder was tut und mittags bin ich gleich mal rausgefahren auf die Baustelle. Den aktuellen Stand sehr ihr auf den Bildern.

Bevor jemand fragt, ein Richtfest gibt es nicht. 🙁 Ich bin beruflich derzeit einfach zu sehr eingespannt und auch oft unterwegs. Und ein Richtfest ohne Bauherren wäre irgendwie blöd, oder?

Seit heute gibt es auch ein Forum in dem sich einige Team Massivhaus-Bauherren über ihre Erfahrungen und Probleme beim Hausbau austauschen.