Wöchentlicher Status

Mai 10, 2008 in Allgemeines

Heute waren wir wieder auf der Baustelle. Richtig große, sichtbare Änderungen gibt es nicht. Alles sieht etwas ebener aus. Viele neue Rohre sind in der Erde, die Straßen sind abgesteckt und auch die Ecken des Grundstücks sind mit lustigen grünen Holzpflöcken markiert.

Unser Grundstück muss noch zu Ende geebnet werden, die Straßen brauchen noch eine feste, befahrbare Decke und dann ist die Erschließung wohl abgeschlossen. Dann fließt das erste Geld und uns gehört ein Stück der Erdoberfläche.

Die Vergangenheit

Mai 4, 2008 in Allgemeines

Gerade habe ich mal wieder meine alten Fotos durchgestöbert und bin dabei auf zwei Bilder gestoßen, die das Baugebiet am Beginn der Arbeiten zeigen. So sah es am 23. Februar 2008 auf „unserer“ Baustelle aus. Nun erkennt man wohl deutlich, was in den letzten Wochen hier geleistet wurde.

Die Bildqualität ist nicht so doll, aber es war auch nur eine Handy-Kamera.

Es ist vollbracht…

April 27, 2008 in Allgemeines

Am Freitag haben wir nun wirklich ein Grundstück gekauft. Uns gehört jetzt also ein Stück Sandwüste und wir hoffen, dass in 8 bis 9 Monaten – wir sind bescheiden geworden – dort ein Haus steht. In etwa 2 Wochen haben wir dann auch unser erstes Planungsgespräch mit dem Architekten. Mal sehen, wie lange sich das nun wieder hinzieht, bis es wirklich losgehen kann.

Wir waren inzwischen auch schon mal auf dem Bauamt. Dort haben wir uns mit einem sehr netten Mitarbeiter unterhalten. Vielleicht bringt dieser persönliche Kontakt etwas bei der Bearbeitungszeit unseres Bauantrages.

Wir kommen in Schwung

April 22, 2008 in Finanzierung

Diese Woche bewegt sich endlich mal wieder richtig was. Das Bodengutachten ist da und – viel wichtiger – verspricht eine problemlose Gründung. Es ist tragfähiger Boden vorhanden und Grundwasser macht auch keinen Ärger. Also los.

Die Finanzierungszusage der Bank ist auch da. Leider fehlen immer noch die Kreditverträge, aber mit der Zusage können wir erstmal starten.

Morgen werden wir dann versuchen, einen Notartermin zu bekommen und dann kaufen wir unser Grundstück. Es ist schon ein gewisses Kribbeln da. Zum einen, weil es jetzt wirklich losgeht – zum anderen baer auch, weil das alles doch einen Haufen Geld kostet.

Es geht voran…

April 19, 2008 in Bürokratie, Finanzierung

In dieser Woche hat sich endlich mal wieder etwas bewegt. Das Bodengutachten ist erstellt worden, so jedenfalls die Auskunft des Ingenieurbüros. Gesehen haben wir es noch nicht. Aber es soll in den nächsten Tagen eintreffen. Der Inhalt ist wohl auch sehr positiv – also keine Extrakosten. Aber das wollen wir erstmal noch schwarz auf weiß sehen.

Dann haben wir auch noch eine lästige kleine Zwickmühle mit der Bank aufgelöst, hoffentlich. Die Bank kann noch keinen Kreditvertrag machen, weil es noch kein Grundbuch für das Grundstück gibt. Es ist ja im Moment noch Teil eines großen Grundstückes. Wir können aber beim Notar noch nicht das Teilstück kaufen, da wir noch keinen Kreditvertrag haben. Nun sollen wir von der Bank in den nächsten Tagen eine schriftliche Finanzierungszusage bekommen und dann können wir kaufen.

Am Freitag haben wir dem Verkäufer unseren Willen zum Kauf mitgeteilt. Jetzt kommen als nächstes der Notartermin und das Architektengespräch. Zum Schluß noch ein Bild von der aktuellen Anordnung der Sandberge.

Im Norden nichts Neues

April 13, 2008 in Allgemeines, Firmen, Planung

Die Woche war unspektakulär. Auf der Baustelle haben sich diverse Sand-, Kies- und andere Berge von hier nach da und von da nach dort bewegt. Es geht also voran mit der Vorbereitung der Grundstücke. Mehr kann man ja erstmal nicht erwarten.

Für die kommende Woche ist das Bodengutachten geplant. Verkäufer/Erschließer und Bodengutachter haben sich abgestimmt. Es soll nicht nur unser Grundstück sondiert werden, sondern auch noch ein zweites.

Parallel arbeiten wir weiter an der Baufinanzierung. Eigentlich dachten wir, alles wäre fertig, aber die Bank will doch noch dieses und jenes Papier haben. Hoffen wir, das auch das Thema in der kommenden Woche abgeschlossen werden kann.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einer Software, um das zukünftige Haus zu zeichnen. Mal sehen, was sich da findet. Vielleicht gibt’s dann hier auch mal eine Skizze. So sieht unser Doppelhaus auf der Seite des Bauträgers aus.

Ach, ein Punkt noch. Die Firma Team Massivhaus GmbH aus Büdelsdorf – unser Bauträger – hat die der Nennung iheres Namens in diesem Blog zugestimmt. Alles andere hätte mich auch schwer ins Grübeln gebracht.

Wo isses denn jetzt?

April 6, 2008 in Allgemeines

Auch ohne Pflöcke und GPS interessiert uns natürlich schon jetzt, wo in dem großen Baugebiet unser Haus denn nun stehen wird. Heute waren wir wieder dort und glauben jetzt mit B-Plan, Schätzung und den markierten Straßen unser Grundstück gefunden zu haben. Es ist nach momentan vorherrschender Meinung genau dort, wo die beiden Traktoren geparkt sind.

Im Gesamtbild sieht das so aus.

In der Mitte ist ein Baum, gleich beim Tor. Links daneben sieht man die Traktoren. Ob das jetzt wohl richtig ist?

Geld ist nicht alles…

April 4, 2008 in Allgemeines

Heute habe ich gelernt, dass man zum Bauen eines Hauses neben Geld auch noch mindestens genauso viel Geduld braucht. Leider gibt’s dafür keinen Kredit. Warum Geduld? Zum Beispiel deshalb:

Wir benötigen ein Bodengutachten. Das braucht die Baufirma, um das Fundament/die Bodenplatte richtig dimensionieren zu können. Wir beauftragen also einen Bodengutachter, schicken ihm einen Plan mit den GPS-Koordinaten unseres Grundstücks und denken, dass in wenigen Tagen alles erledigt ist. Dann wüßten wir, ob die Bodenplatte teuerer wird als geplant, könnten die Finanzierung abschließen, das Grundstück kaufen und wären einen ganzen Schritt weiter.

Aber viel zu naiv gedacht. Der Bodengutachter kann mit GPS-Koordinaten nichts anfangen. Er braucht Pflöcke im Boden, die das Grundstück markieren und mißt davon ausgehend dann die Punkte für seine Sondierungen aus. Pflöcke stehen aber noch nicht, da bisher nur die Straßen markiert sind, nicht die Grundstücke. Und selbst wenn das Grundstück markiert ist, geht’s noch nicht weiter. Es liegen Sandberge drauf, Materialien und allerhand anderer Kram. Die Vorbereitung und Erschließung läuft eben noch. Aber alle Beteiligten sind echt fleißig und schaffen was weg. Wir können nicht meckern.

Es dauert eben alles seine Zeit…

Aktueller Stand

März 31, 2008 in Allgemeines

Wir haben ein Grundstück gefunden, auf dem wir bauen wollen. Die Erschließungsarbeiten sind in vollem Gange. Der Bodengutachter ist beauftragt und wird hoffentlich bald seines Amtes walten. Wenn er das getan hat, wissen wir, ob für das Fundament noch Zusatzkosten auf uns zukommen.

Wenn das nicht, oder nur in geringem Umafng, der Fall ist, können wir zur Tat schreiten und das Grundstück kaufen.

Und dann kann’s losgehen. Die aktuelle Planung sagt, dass Ende Mai die Bauarbeiten beginnen. Schauen wir mal. Und so sieht es jetzt (25.03.2008) auf der Baustelle aus.

Ungefähr dort wo die grünen und roten Rohre liegen kann man im Hintergrund die Vermessungspunkte sehen (helle Pflöcke). Dort vermuten wir unser Grundstück.