Wir bauen doch mit Keller

November 3, 2008 in Eigenleistungen, Heizung / Sanitär

Zwar wird der Keller nun nicht unter dem Haus, sondern im Garten sein, aber was soll man machen. Die Grube haben wir schon mal angefangen auszuheben. Er wird klein, nur etwa einen Meter im Quadrat und einen Meter tief, dafür aber mit einem mehrere Meter tiefen schmalen Schacht. Mal schauen, wie wir den nutzen können. Strom- und Wasserleitungen haben wir schon gelegt. Hier ein Bild unseres Kellers.

Unser Keller

Unser Keller

So, das war jetzt Ironie, glaube ich. In Wirklichkeit ist dieses Loch im Moment unser größtes Ärgernis auf der Baustelle. Am 25.09. wurde die Bohrung für unsere Erdsonde fertiggestellt. Dabei wurde wohl irgend etwas vergessen, wahrscheinlich das ordnungsgemäße Verpressen der Bohrung. Denn seit diesem Zeitpunkt wächst das Loch unaufhörlich, sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe. Das bei unserem Doppelhauspartner hat sich in der Zeit nicht verändert. Abgesehen davon, dass dies eine Gefahr darstellt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass dies handwerklich ordentliche Arbeit ist. Wenn jemand dies liest, der sich mit diesem Thema auskennt, bin ich dankbar für fachmännische Hinweise.

Das ist zur Zeit zwar unser größtes, aber auch das einzige Ärgernis. Einige andere Sachen hat Team Massivhaus schnell und ohne Probleme beseitigt. Strom, Wasser und Trockenbau sind gut vorangekommen. In den letzten Tagen wurde auch innen verputzt. Die Wände sind glatt wie ein Baby-Popo. Echt Klasse!

Wir haben auch wieder ein Stück unserer Eigenleistungen erbracht. Die Decken im Erdgeschoß beider Häuser sind verspachtelt. Nun können wir die Decken verputzen bzw. tapezieren, sofern wir die Freigabe vom Bauleiter bekommen.

Ein kleines Jubiläum

September 19, 2008 in Dach, Maurer

Heute vor einem Monat war unser Bauanlaufgespräch und wie weit der Bau in diesem Monat vorangekommen ist, sieht man auf den Bildern. Ich bin begeistert und kann es kaum glauben, dass es jetzt noch bis Februar dauern soll.

Stand am 18.09.08

Stand am 18.09.08

Stand heute, 19.08.08

Stand heute, 19.08.08

Heute war nun auch das Gespräch bzgl. der Mängel. Ich hatte damit gerechnet, das sich Team Massivhaus eher ablehnend verhält und versucht, die Mängel kleinzureden. Aber nichts dergleichen. Alle Punkte die wir beanstandet hatten, waren entweder schon behoben (Löcher in der Unterspannbahn) oder wurden ohne Diskussion als zu reparierender Mangel anerkannt. Gemeinsam (Team Massivhaus, Statiker, Maurer, Hersteller der Steine) wurde eine Lösung gesucht und gefunden. Der Umgang mit der Reklamation war absolut professionell und konstruktiv.

Es geht darum, dass an mehreren Stellen das vorgeschriebene Überbindemaß (Überlappung der Steine) nicht eingehalten wurde. Teilweise treten durchgehende, senkrechte Fugen über mehrere Steinlagen auf. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Beeinträchtigung der Statik führen (tut es bei uns nicht), im weniger schlimmen Fall zu Rissen im Putz. Das wollten wir nicht so belassen. Nun werden die Fehler repariert, indem eine Nut in die Steine geschnitten wird, die dann mit einem Harz vergossen wird. So entsteht wieder eine feste Verbindung. Wenn das erledigt ist, gibt’s ein Foto davon.

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Mangelhaft ausgeführtes Mauerwerk

Ansonsten bleibt zu berichten, dass die Dachfenster drin und die Dachdecker beim Dachdecken sind. Die Bohrung hat innerhalb eines Tages die 100m-Marke erreicht. Vernünftiges Werkzeug ist eben Gold wert. Wenn jetzt das Haus noch Fenster kriegt, können wir einziehen. 😉

Fortschritte und kleine Mängel

September 5, 2008 in Heizung / Sanitär, Maurer

Heute war ein recht spannender Tag für uns. Zum einen gab es wieder mal wesentliche Fortschritte und zum anderen haben wir heute zum ersten mal eine Baustellenbegehung mit unserem Baubegleiter gemacht. Wir hatten also erstmals einen neutralen und objektiven Fachmann an unserer Seite. Aber der Reihe nach. Rest des Eintrags ansehen →