So eine Sch…

März 16, 2009 in Heizung / Sanitär

Ich weiß, man sagt sowas nicht, aber unser Abflußproblem im EG wird schlimmer. Vor ein paar Tagen trat es nur sporadisch auf, jetzt ist es eigentlich permanent da. Ich schildere es, vielleicht hat ja jemand ähnliche Probleme und findet dann hier die Lösung, wenn wir sie denn haben.

Benutzen wir im EG die Toilette, die Waschmaschine oder den Geschirrspüler, dann blubbert es richtig laut in allen anderen Ausgüssen im EG. Die Luft wird nicht abgesaugt, sondern kommt nach oben. Und sie kommt aus dem Abwassersystem, was man deutlich riechen kann. In der Toilette läuft das Wasser auch gangz langsam ab. Früher hat es mal heftig geblubbert und danach war das Problem für ein paar Tage weg. Jetzt ist es permanent vorhanden. Waschmaschine und Geschirrspüler kann man benutzen. Dusche und WC im EG sind aber tabu.

Es ist inzwischen sehr nervig. Aber Dienstag wird hoffentlich die Ursache gefunden. Ich bin gespannt, woran es liegt. Ich vermute eine Verengung der Grundleitungen. Bleibt die Frage nach der Ursache der Verengung. Ich werde berichten.

Ich bin sauer!

Februar 10, 2009 in Allgemeines

Heute um 14:00 Uhr sollte die Hausübergabe stattfinden. Daran, dass ich „sollte“ schreibe, ist schon zu erkennen, dass es dazu nicht gekommen ist. Etwa eine Stunde vorher rief mich unser Bauleiter an, um mitzuteilen, dass er nicht kommen wird. Es wäre zu viel Schnee, die Straßenverhältnisse wären zu schlecht.

Abgesehen davon, dass wir den Weg zur Baustelle geschafft haben (sogar 2 mal), dass unsere Laminatleger nicht steckengeblieben sind und dass es sogar unser Baubetreuer aus Berlin(!) geschafft hat, pünktlich da zu sein, finde ich es unmöglich, erst eine Stunde vorher abzusagen. Schnee lag von morgens an. Eine frühzeitige Absage hätte unserem Bauberater die Anfahrt erspart und wir hätten einen neuen, gemeinsamen Termin finden können.

Nun soll die Übergabe morgen stattfinden. Schauen wir mal.

Rückstand

Oktober 29, 2008 in Eigenleistungen, Elektrik, Heizung / Sanitär

…sowohl bei mir als auch auf der Baustelle.

Ich habe ein bißchen Pause gemacht, was das Bautagebuch angeht. Das liegt aber weniger an meiner Faulheit, als vielmehr daran, dass es wenig zu berichten gab. Außerdem haben mich einige Dinge ziemlich genervt und ich wollte in der Stimmung keinen Artikel schreiben.

Es ist genau das eingetreten, was ich erwartet, aber nicht gewünscht habe. Team Massivhaus hat unseren Termin mit den Stadtwerken für den Hausanschluß platzen lassen. Der Putz ist nicht rechtzeitig fertig, das Gerüst ist nicht weg, also machen die Stadtwerke die Anschlüsse nicht. Sind die Hausanschlüsse nicht da, kann der Estrich nicht gemacht werden und so wurde aus einer Woche Vorsprung am Ende des Rohbaus ein Rückstand. Wie groß dieser ist, werden wir sehen, wenn der Estrich wirklich drin ist.

Einiges hat sich aber inzwischen doch bewegt.

Der Trockenausbau Teil 1, Elektro Teil 1 und Sanitär Teil 1 sind soweit fertig, wenn auch mit Verspätung und nicht immer in zufriedenstellender Qualität, aber das wird bestimmt noch. Unsere Bestellung für’s Bad ist nun auch erledigt. Wir nehmen statt der Standarddusche eine bodengleiche Dusche. Alles andere bleibt Standard bzw. entfällt komplett (Badarmaturen) und wird von uns deutlich günstiger woanders gekauft und eingebaut.

Wir haben mit dem Verspachteln der Deckenfugen angefangen. Geht ganz gut voran und sieht ordentlich aus. Das hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Damit werden wir wohl kommendes Wochenende fertig. Wir würden ja auch gerne den Dachüberstand an den Traufseiten streichen bevor Frost kommt, aber dazu müßten erstmal die Bretter dran.

Still liegt der Acker…

August 8, 2008 in Allgemeines

Eine Woche ist seit Eintreffen der letzten Genehmigung vergangen. Abgesehen davon, dass uns die Genehmigungsunterlagen zurückgeschickt wurden und eine Änderung bestätigt wurde, haben wir nichts von Team Massivhaus gehört. Kein Termin für den Baubeginn. Kein Termin für das Bauanlaufgespräch.

Es ist schon etwas frustrierend zu sehen, dass bei uns nur das Unkraut wächst während rundherum die Häuser sprießen.

Baustelle 02.08.2008

Baustelle 02.08.2008

Bei der Bemusterung wurde uns gesagt, dass etwa 12 Wochen später Baubeginn wäre. Das wäre gestern gewesen. Der Termin wurde dann wohl nicht gehalten. 🙁 Hoffen wir, dass der zweite anvisierte Termin für den Baubeginn (3 Wochen nach Vorlage der Genehmigungen) nicht auch einfach verstreicht.

Wir waren nicht untätig, sondern haben in der Zwischenzeit unsere Küche gefunden und bestellt. Bei einer ganz kleinen Firma aus Wittstock (ja, so weit weg), aber super Beratung, gute Preise und ein tolles Servicepaket.

Immer noch nichts

Juni 2, 2008 in Planung

Ich hatte nicht wirklich erwartet, aber gehofft, dass die Zeichnungen heute kommen. Leider haben wieder die Pessimisten Recht behalten. Keine Bauzeichnungen am heutigen Tag. Und leider konnte mir auf Nachfrage auch der Verkäufer nicht sagen, wann wir denn nun damit rechnen können. Den Architekten konnten wir nicht fragen. Der hat Urlaub.

Ich bin nicht zufrieden damit, wie es momentan läuft. Um das ganze Thema wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, habe ich mich heute an die Geschäftsführung der Team Massivhaus GmbH gewandt. Mal sehen, ob das hilft. Ich würde gerne mal wieder etwas Positives berichten.

Der Mai ist um…

Juni 1, 2008 in Allgemeines, Planung

Antworten vom Architekten auf unsere Fragen haben wir nicht bekommen. Aber nach einem weiteren Anruf hat unser Verkäufer, der immer für uns da war und mit dem wir sehr zufrieden sind, unsere Fragen beantwortet. Die ersten Bauzeichnungen haben wir noch nicht, obwohl die angekündigten 14 Tage seit Donnerstag abgelaufen sind. Aber gut, auf den Tag genau ist das wohl nicht zu schaffen, warten wir mal noch den Montag ab.

Bei unserer Küchensuche kommen wir langsam voran. Mit kleinen Änderungen kann man den Preis noch deutlich drücken. Und wenn wir selbst aufbauen, sind wir fast bei unserem geplanten Budget.

Im Baugebiet sind wieder deutliche Änderugen sichtbar. Die Hauptstraßen haben Schwarzdecke erhalten. Strom und Wasser kommen in ordentlichen Anschlüssen (Schaltkasten oder Hydrant) aus der Erde. Die Baumaterialien verschwinden langsam und auf einigen Grundstücken ist schon Mutterboden verteilt.

Hoffentlich sind die Zeichnungen bald da, damit wir den Bauantrag, oder richtiger die Bauanzeige, auf den Weg bringen können.

Wenn’s mal wieder länger dauert

Mai 28, 2008 in Firmen

Leider haben wir immer noch keine Antworten auf viele unserer Fragen an Team Massivhaus. Wenn das so weitergeht, ahne ich Böses für die Bauzeit. Heute habe ich eine etwas klarer formulierte Mail an die Verantwortlichen geschickt. Mal sehen, ob wir jetzt die nötigen Antworten erhalten.

Ein paar technische Fragen zum Putz, zu Türfüllungen oder zur Deckenkonstruktion im Dachgeschoss sollten meiner Meinung nach für einen Fachmann doch relativ schnell zu beantworten sein.

Eine bewegte Woche…

Mai 25, 2008 in Allgemeines, Bürokratie, Küche

…liegt hinter uns.

Auf der Baustelle tut sich richtig was. Das Schotterbett für die Straßen ist fertig und wir konnten so das erste mal mit dem Auto ins Baugebiet fahren. War ein schönes Gefühl zum ersten Mal auf der Straße zu fahren, die man dann zukünftig ständig fährt. Die Grundstücke sind jetzt alle gut sichtbar und man erkennt jetzt in der realen Welt auch die Dinge aus dem Werbeprospekt wieder. Hier ein aktuelles Bild unsres Grundstücks.

Auch die Planung der Küche ist vorangekommen. Eigentlich ist das Thema ja noch in weiter Ferne, aber trotzdem gibt es Gründe, sich schon jetzt damit zu befassen. Erstens muss der Anschluss für die Spüle und ein Mauerdurchbruch für die Dunstabzugshaube geplant werden. Außerdem ist es schon interessant, wie teuer denn so eine Küche nun wird, um sein Budget besser planen zu können. Unser erster Entwurf (siehe Bild) was übrigens viel zu teuer. Da müssen wir noch dran arbeiten.

Eigentlich hatte ich ja auch vor, das komplette Haus als 3D-Modell zu visualisieren, um schon vorher mal darin „herumzulaufen“ und die Möbel zu rücken. Aber so eine Visualisierung in 3D kostet wohl doch zuviel Zeit, die ich dann lieber auf der Baustelle verbringe.

Der Hammer kam aber am Samstag, der Bescheid zur Grunderwerbssteuer. Das Finanzamt will nun doch die Steuer auf Grundstück und Haus und nicht nur auf’s Grundstück. Das reißt natürlich ein Loch in unsere Kasse. Mal sehen, wie wir damit umgehen. Erstmal sind wir jedenfalls ziemlich frustriert.

Mit der Planung kommen wir gut voran. Wir haben fast alle Hausaufgaben erledigt, nur der Kanaltiefenplan fehlt noch. Das ist auch so ein leidiges Ding, dass uns schon die ganze Zeit bremst.

Anfang der Woche haben wir eine ganze Menge Fragen an Team Massivhaus gestellt, aber leider bis heute keine vollständigen Antworten bekommen. Das dauert mir ehrlich gesagt zu lange.

Auch mit dem Thema Außenanlagen haben wir uns ein bißchen beschäftigt, um auch hier ein Gefühl für die Preise zu bekommen. Und auch hier war unser erster Entwurf viel zu teuer. Wir müssen also auch an dieser Stelle weiter planen, suchen und vergleichen. Das wird nie langweilig.