Wie wichtig sind richtige Türen beim Bau?

Wer sich mitten im Hausbau befindet und auf der Suche nach neuen Türen ist, findet eine unglaublich breite Produktpalette an unterschiedlichen Stilrichtungen, Materialien und Preisklassen vor: Von den schlichten Ausführungen über preisgünstige Kunststoffmodelle und massive Holztüren bis hin zu modernen Designertüren aus Aluminium und Glas. Doch was zeichnet eine qualitativ hochwertige Tür aus?

Die wichtigsten Qualitätskriterien einer Tür

Ganz gleich, ob Haustür oder Zimmertür, zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen zählen Langlebigkeit, Stabilität, Widerstandsfähigkeit, Wärmeschutz und Einbruchhemmung. Hierfür legt die Produktnorm DIN EN 14351-1 die Mindestanforderungen fest. Wärmeschutz und Sicherheit sind hingegen in eigenen DIN-Normen festgelegt.

Das macht eine gute Haustüre aus!

Haustüren sollten über folgende Techniken bzw. Ausstattungsmerkmale verfügen:

  • Mehrfachverriegelung: Qualitativ hochwertige Haustüren sind nicht nur mit einem einbruchhemmenden Schließzylinder, sondern auch mit zusätzlichen Riegeln versehen. Diese sorgen für die nötige Sicherheit und erschweren Einbrechern ihr Vorhaben. Diese Riegel befinden sich sowohl oberhalb als auch unterhalb des Hauptschlosses und werden zeitgleich mit dem Schließvorgang verriegelt. Zur Auswahl stehen Türen mit einer 3-, 5-, 7- und 9-fach-Verriegelung.
  • Türbänder Sicherungen: Eine qualitativ hochwertige Verbindung zwischen Türzarge und Türblatt ist von besonders großer Wichtigkeit, denn so haben Einbrecher kein leichtes Spiel, wenn es um das Aushebeln der Haustüre geht. Außerdem stellen hochwertige Türbänder sicher, dass sich Türen über einen langen Zeitraum zuverlässig, bequem und geschmeidig öffnen sowie schließen lassen.


Nicht nur Haustüren sollten mit qualitativ hochwertigen Türbändern ausgestattet werden, sondern auch Zimmertüren. Im Gegensatz zu Zimmertüren mit Scharnieren, lassen sich Zimmertüren mit Türbändern problemlos aus den Bändern heben, ohne dabei die gesamte Tür demontieren zu müssen. Optimal, wenn die Zimmertüre mal gewechselt werden soll. Bei Zimmertüren kommt es hingegen weniger auf Einbruchsicherheit an. Dort sind also Mehrfachverriegelungen und spezielle Sicherungssysteme weniger wichtig. Für einzelne Räume, zum Beispiel ein Büro im Haus, können aber diese Aspekte auch wichtig sein.

Die perfekte Tür ist diejenige, die den Wünschen der Bauherren am meisten entspricht. Wer einen dunklen Flur erhellen möchte, wählt am besten eine Türe aus Glas bzw. mit Glaseinsatz, so wie wir vom Wohnzimmer zum Flur. Wer gerne ein rustikales Flair erzeugen möchte, setzt auf eine Türe aus Vollholz mit Verzierungen. Möchte man hingegen lediglich eine praxistaugliche Türe mit hohem Dämm- und Schallschutzwerten, so empfiehlt es sich eine Türe aus Kunststoff oder Edelstahl zu wählen. Türen gibt es in allen x-beliebigen Farben und Formen, wichtig ist jedoch die Türe mit hochwertigen Türbändern statt mit Scharnieren auszustatten, denn so ist ein bequemes, leichtgängiges und zuverlässiges Öffnen und Schließen garantiert – ganz gleich ob Zimmer- oder Haustüre.

Wir haben uns zu diesem Thema auch sehr viele Gedanken gemacht, denn Sicherheit ist uns wichtig. Unsere Sicherheitsvorkehrungen werde ich natürlich nicht im Internet beschreiben. Nur soviel: My home is my castle und es war nicht billig.