So reinigen Sie Fliesen im Bad

Wenn Ihre Fliesen im Bad nicht mehr gut aussehen und Sie sie wieder auffrischen wollen, können Sie es mit folgenden Methoden versuchen. Es gilt: Keine Gewähr für den Erfolg und immer erst prüfen, ob die Fliesen den Reiniger vertragen. Wir haften nicht für Schäden, die durch das Ausprobieren dieser Tricks entstehen.

Wichtig ist, dass nicht alle Fliesen in Ihrem Bad mit chemischen Reinigungsmitteln gereinigt werden sollten. Am besten ist es, wenn Sie vorher überprüfen, ob die Mittel für die Fliesen verträglich sind. Ansonsten könnte es zu unansehnlichen Flecken kommen. Geben Sie einen Spritzer Reinigungsmittel an einer versteckten Stelle unverdünnt auf Ihre Fliesen und warten Sie eine halbe Stunde. Sollte es danach nicht zu Veränderungen in der Farbe oder in der Materialstruktur gekommen sein, sollte das Mittel verträglich sein und Sie können es großflächig anwenden.

Versuchen Sie es mit dem Spülmaschinentab

Für diesen Methode brauchen Sie einen handelsüblichen Spülmaschinentab. Es müssen nicht die teuren All-In-One sein. Ein einfacher reicht völlig. Füllen Sie die Flasche zu drei Viertel mit Wasser. Anschließend zerkleinern Sie einen Tab, geben ihn hinein und warten, bis dieser sich aufgelöst hat. Danach schütteln Sie die Flasche und sprühen dann die Mischung auf Ihre Fliesen. Lassen Sie das Mittel 20 Minuten auf die Fliesen bzw. die Verschmutzung einwirken. Danach wischen Sie die Reste mit einem feuchten Schwamm weg oder spülen sie einfach ab. Sollte der Kalk zu hartnäckig sein, mischen Sie in das Wasser etwas Essig hinein. Sie können statt Spülmaschinentab auch Gebissreiniger verwenden.

Reinigen Sie verkalkte Fliesen mit Klarspüler

Klarspüler eignet sich auch gut, um die Fliesen im Bad zu reinigen. Sie können den Klarspüler mit Wasser vermischen und ihn dann mit einem Schwamm auf die Fliesen auftragen. Wenn die Flecken zu hartnäckig sind, tragen Sie den Klarspüler unverdünnt auf. Verwenden Sie klares Wasser, um alle Reste des Reinigers zu entfernen. Anschließend trocknen Sie die Fliesen gut ab.

Verwenden Sie Säure

Wussten Sie, dass Sie auch Säure für die Reinigung Ihrer Fliesen verwenden können? Nehmen Sie dazu Zitronensäure oder Essig. Mischen Sie Essig im Verhältnis 1 zu 1 mit Wasser. Wichtig ist, dass Sie die Säure nicht in die Fliesenfugen geben. Diese sind gegenüber Säure sensibel. Falls die Fliesenfugen etwas von der Säure abbekommen, sollten Sie mit klarem Wasser gründlich nachwischen. Wenn Sie die Fliesen gereinigt haben, trocknen Sie Fliesen und Fugen ab.

Mit den genannten Methoden sollten Sie Ihre Fliesen vom Kalk befreien können. Wichtig ist, dass Sie Ihre Fliesen in regelmäßigen Abständen reinigen, bevor die Verschmutzungen zu stark werden. Auch wenn es nervt, das Abtrocknen der Fliesen nach jedem Duschen hilft, den Verschmutzungen und Verkalkungen vorzubeugen.